Weitere Fotos findet ihr HIER:

Germania spielte mit: R.Herrmann, M.Frank, M.Meinecke, R.Puchowka, C.Mucke, P.Komrowski, V.Elling, D.Metzger, N.Thielemann (85. R.Müller), H.Otto (46. M.Müller), P.Kohrmann (76. P.Bierwirth)

02.03.24 I.Herren LK.2

Germania Olvenstedt – TSG Grün-Weiß Möser 4:2 (3:0)

Tore: 1:0 P.Kohrmann (17.), 2:0 M.Frank (30.), 3:0 H.Otto (44.), 4:0 M.Müller (69.), 4:1 N.Karbe (88.), 4:2 G.Jordan (90.)

 

„Sieg im Sechs-Punkte Spiel“.

 

Eine gute Mannschaftsleistung zeigten unsere Jungs gegen Möser. Kompakt stehend, kam man immer wieder gefährlich vor das Tor der Gäste. Folgerichtig erzielte man seine Tore und ging mit einer sicheren Führung in die Pause. 

Nach dem Wechsel versuchte Möser nochmal alles, doch es reichte nur zu zwei Ehrentreffern. 

Michael Müller hatte mit dem 4:0 bereits den Deckel drauf gemacht.

Diese Gegentreffer wird das Trainer-Team aber sicher auswerten, denn die waren unnötig. GW und weiter so. 

 



Frauenfußball-Hallenturnier-Elbe-Sporthalle Glinde

(O.G.) Am 25.02.2024 nahm Germania an einem gut organisierten Turnier, auf Einladung von Grün-Weiß Kleinmühlingen/Zens in Glinde teil. Durch die Absage von SV Plötzkau stellte Germania zwei Mannschaften und spielte wie folgt:

1.Germania-Team gegen TSV Grün-Weiß Kleinmühlingen/Zens 0:0, FSG Fichte Helmstedt/TSV Völpke 2:0, Olvenstedt 2 1:1, ABUS Dessau 0:2, SV Germania Maasdorf 2:1, SV Grün-Weiß Wörlitz 1:1,

2.Germania-Team gegen SV Germania Maasdorf 2:4, Olvenstedt I 1:1, SV Grün-Weiß Wörlitz 2:6, ABUS Dessau 1:0, FSG Fichte Helmstedt/TSV Völpke 2:3, Grün-Weiß Kleinmühlingen/Zens 0:1

Am Ende gewann ABUS Dessau den Pokal mit 13 Punkten.

Germania 1 wurde mit 9 Punkten Vierter, schrammte an dem ersten Pokalgewinn um einen Punkt ganz knapp an SV Grün-Weiß Wörlitz vorbei. Germania 2 landete mit 4 Punkten auf den letzten Platz, bot aber trotzdem eine gute Leistung. Neuzugang Lea Nitschke krönte sich mit 6 Toren als beste Germania-Torschützin. Nach einer Pause von 6 Jahren schloss sich die nach Neustadt zurückkehrende Fußballerin Germania Olvenstedt an. Zuvor spielte die Torjägerin bei Turbine Potsdam in der B-Junioren Bundesliga und bei der 2.Mannschaft von Turbine Potsdam. Auf dem Foto ist Lea Nitschke (rechts) im internen Duell mit Alicia Kriegel zu sehen. Ebenfalls als Neuzugänge sind Alicia Kriegel und Madeleine Pohl sehr gute Spielerinnen, die gemeinsam mit Vada Böer im Angriff für viele Tore gut sind. (Quelle: OG-Media)


18.02.24 Freundschaftsspiel Frauen

MSV Preussen MD - Germania Olvenstedt 0:2 (0:1)

Tore: 0:1 A.Kriegel, 0:2 M.Pohl

Da ist er, der erste Sieg der Germania-Fußball-Frauen in einem freundschaftlichen Vergleich gegen Gastgeber MSV Preussen Magdeburg.

In dieser offen geführten Partie gelang Germania in Hälfte eins bereits das 1:0.

Alicia Kriegel setzte sich im Zweikampf gegen zwei Preussen-Spielerinnen durch und schob ein zur 1:0-Halbzeitführung.

Die wurde durch Madeleine Pohl (Foto, rotes Trikot) zum 2:0 in Halbzeit zwei ausgebaut. Am Ende jubelten die Germania-Frauen und freuten sich über den ersten eingefahrenen Sieg.

(Quelle: Facebook OG-Media)



17.02.24 Alte Herren Stadtpokal-Halbfinale

Germania Olvenstedt – MSV Börde 3:2 (2:0)

Tore: 1:0 2:0 M.Wilke (13. 15.), 2:1 S.Hellmich (45.), 3:1 M.Wilke (46.), 3:2 M.Ricks (60.)

„Germania steht im Finale“.

Von Beginn an verteiltes Spiel, mit Chancen auf beiden Seiten. Doch Germania war am heutigen Tag effektiver vor dem Tor und hatte M.Wilke, der drei Treffer erzielte.

Auch Keeper M.Wende zeigte sich stark und konnte so einiges abwehren. Germania stand kompakt, war kämpferisch stark und gewann nicht unverdient gegen den MSV.

GW-Jungs und weiter so.


Germania spielte mit: Wende Maik, Müller Andy (65. Bergwein Patrick), Sander Helge, Müller Rene, Zabel Thomas, Schulze Sven, Frank Michael,

Pilz Sascha, Mucke Christoph, Schröter Mirko, Wilke Marco (69. Ließfeld Marco)


27.01.24 "F und G-Jugend holen Platz 3 beim Hallenmaster des VfB Ottersleben". 

F und G-Jugend haben heute beim Hallenmaster des VfB Ottersleben jeweils den 3.Platz erreicht. Nach einer souveränen Gruppenphase scheiterten beide im Neunmeterschießen am SV Arminia Magdeburg. Im Spiel um Platz 3 gewannen beide Teams ihr Spiel.

Till wurde bei der G-Jugend noch zum besten Spieler gewählt. 

Unsere F-Jugend blieb in 6 Spielen in der regulären Spielzeit ohne Gegentor.

Super Leistung unserer Kids.




27.01.24 I.Herren Testspiel
Germania Olvenstedt – FC Zukunft/MSV 90  0:4 (0:1)

Tore: 0:1 M.Renning (25.), 0:2 0:3 0:4 M.Faber (49. 75. 82.)

„Klare Niederlage im ersten Testspiel“.

Witterungsbedingt mussten bereits zwei angesetzte Testspiele abgesagt werden, doch heute ging es endlich wieder los. Bis zur Pause ein enges Spiel, mit Chancen auf beiden Seiten und einer knappen Gästeführung. Nach dem Wechsel legten die Gäste weiter nach und konnten die Partie klar gewinnen. Viel Arbeit liegt vor dem Team um Coach A.Mucke. Weiter geht’s.

Germania spielte mit: Robert Herrmann, Michael Frank (75. Philip Hohenstein), Matthias Meinecke, Christoph Mucke, Phillip Komrowski (50. Lukas Hohenstein), Phillip Kleinau, Vico-Benjamin Elling (46. Aabed Bahro), Dominic Metzger, Niklas Thielemann, Dominic Elling, Bryan Julien Arndt (63. Fynn Jülich) 



29.12.23 „Budenzauber“ der Freizeit-Herren

Germania gewinnt das Hallenturnier der SG Eintracht Ebendorf e.V. ohne Niederlage vor dem Punktgleichen Team aus Gutenswegen.

Den dritten Platz belegte der Gastgeber aus Ebendorf

(Germania spielte gegen Sudenburg 4:0, Ebendorf 2:0, Gutenswegen 2:2, Bernburg 4:1 und Meitzendorf 4:1)

Großer Dank geht nach Ebendorf für die tolle Organisation.

Guten Rutsch ins neue Jahr an alle Beteiligten und an den Olvenstedter Fanclub.



Umrüstung Flutlichtanlage ist abgeschlossen

Im vergangenen Jahr beantragte Germania Olvenstedt e.V. Fördermittel zur Umrüstung seiner vorhandenen Flutlichtanlage auf LED-Technik. 

Am 06.11.2023 konnte dieses Projekt erfolgreich abgeschlossen werden. 

Durch die finanziellen Unterstützungen des Landes Sachsen-Anhalt in Höhe von 50 % und der Landeshauptstadt Magdeburg in Höhe von 40 %, sowie mit 10 % Eigenanteil des Vereins an den Gesamtkosten von insgesamt 35.000,00 €, verfügt Germania Olvenstedt e.V. nicht nur über eine moderne Flutlichtanlage, sondern hat damit auch die Möglichkeit weiterer Einsparungen bei den Unterhaltungskosten geschaffen.

Besonderer Dank gilt nochmals dem Land Sachsen-Anhalt und der Landeshauptstadt Magdeburg für die finanziellen Unterstützungen. Außerdem bedanken wir uns bei der Firma Willi Pohl GmbH & Co.KG aus Hohenwestedt für die fachliche Realisierung des Projektes.


13.12.23 Mitgliederversammlung in Olvenstedt.
Unter reger Teilnahme fand am gestrigen Abend unsere MV statt. Germania Präsident Volker Buhtz blickte mit uns auf das abgelaufene Jahr zurück und zeigte auch die Probleme auf, die gemeinsam bewältigt wurden.

Ein Blick auf die Finanzen zeigte, dass sehr gut gewirtschaftet wurde. Germania ist gewachsen, denn mittlerweile hat unser Verein 407 Mitglieder.

Seit Jahren haben wir im Fußball- Nachwuchsbereich wieder alle Altersklassen besetzt.  

Also alles im grünen Bereich in Olvenstedt und vielen Dank an Alle, die dazu beigetragen haben.



25.11.23 I.Herren LK.2

Germania Olvenstedt – SG Güsen/Parey 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 H.Otto (4.), 2:0 F.Reuper (51.)

„Germania lebt noch“.

Einen verdienten Sieg konnte Germania gegen die

SG Güsen/Parey einfahren.

Nach guter erster Halbzeit, mit Pfosten- und Lattentreffer, legte man nach der Pause nochmal nach.

GW-Jungs und weiter so! 

Germania spielte mit: Robert Herrmann, Michael Frank (56. Richard Hartmann), Robert Puchowka, Christoph Mucke, Phillip Komrowski, Matthias Meinecke, Niklas Thielemann (72. René Müller), Dominic Elling, Habibou Wilfried Otto, Bryan Julien Arndt, Felix Reuper



18.11.23 Alte Herren Stadtpokal-Viertelfinale

1.FC Magdeburg – Germania Olvenstedt 0:1 (0:1)

Tore: 0:1 R.Müller (25.)

„Germania gewinnt an der MDCC-Arena“.

Nach fahrigem Beginn, der FCM hätte früh in Führung gehen können, übernahm man die Spielkontrolle.

R.Müller (25.) konnte uns in Führung bringen, doch im weiteren Spielverlauf vergab man reihenweise gute Chancen. Kurz vor dem Ende musste M.Wende noch einen Konter entschärfen und ersparte uns eine mögliche Verlängerung. Insgesamt ein hochverdienter Sieg, weiter geht’s im Halbfinale. Glückwunsch Jungs. 

Germania spielte mit: M.Wende, A.Müller, H.Sander, R.Müller, T.Zabel (60. T.Umbusch), S.Weiß, A.Bode, M.Freiknecht, M.Schröter, R.Danker, M.Wilke (56. S.Pilz)



11.11.23 I.Herren LK.2

SSV Besiegdas 03 – Germania Olvenstedt 2:0 (0:0)

Tore: 1:0 Finn Helmecke (80.), 2:0 Felix Fiedler (87.)

„Germania verliert Kellerduell“.

Nichts zählbares gab es für unser Team beim Tabellennachbarn vom SSV 03. Die Gastgeber nutzten die sich bietenden Chancen besser und gewannen am Ende nicht unverdient. Somit bleiben unsere Jungs weiter im Tabellenkeller und es macht die Aufgabe für das neue Trainerteam nicht leichter. Weiter geht’s, Germania.

Germania spielte mit: Robert Herrmann, Michael Frank, Stefan Hallbauer (67. Bryan Julien Arndt), Christoph Mucke, Phillip Komrowski, Matthias Meinecke, Niklas Thielemann (78. Phillip Kleinau), Germain Rosa, Dominic Elling, Richard Hartmann (87. Robert Puchowka), Habibou Wilfried Otto





04.11.23 Alte Herren Stadtliga

Germania Olvenstedt – SV Irxleben 3:0 (3:0)

Tore: 1:0 Simon Weiß (10.), 2:0 Andreas Bode (16.), 3:0 Andreas Bode (32.)

„Verdienter Erfolg gegen Irxleben“.

Bei herrlichem Herbstwetter macht Fußball so richtig Spaß. Unser Team von Beginn an besser im Spiel, konnte schnell in Führung gehen. Damit ging es in die Pause und das Ergebnis blieb bis zum Ende bestehen. GW-Männer. 

 

Germania spielte mit: Maik Wende, René Müller (78. Rayk Danker), Mirko Schröter, Helge Sander (58. Andy Müller), Martin Freiknecht, André Gumpert, Marco Wilke (78. Andrii Skarlupkyn), Sebastian Gasch (46. Christoph Mucke), Sven Schulze, Andreas Bode, Simon Weiß



03.11.23 I.Herren LK.2

Germania Olvenstedt – SV Seilerwiesen 2:4 (0:3)

Tore: 0:1 Hannes Bader (1.), 0:2 Dennis Schardt (24.), 0:3 Philipp Blume (45.+2), 1:3 Matthias Meinecke (65.), 2:3 Matthias Meinecke (66.), 2:4 Philipp Blume (76.)

„Heimniederlage gegen den SVS“.

Bereits zur Halbzeit sah es nach einer klaren Niederlage aus, denn die Gäste waren einfach griffiger, hatten die besseren Chancen und machten ihre Buden. Doch Germania bewies Moral und konnte durch zwei Treffer von Matze Meinecke verkürzen. Ein weiteres Tor der Gäste und ein verwehrter Handelfmeter für Germania besiegelten leider die Niederlage. Weiter geht’s. 


Germania spielte mit: Robert Herrmann, Stefan Hallbauer, Christoph Mucke, Phillip Komrowski, Michael Müller (4. Michael Frank), Matthias Meinecke, Germain Rosa (80. Phillip Kleinau), Dominic Elling, Richard Hartmann, Habibou Wilfried Otto (80. Fynn Jülich), Felix Reuper



21.10.23 I.Herren LK.2

Germania Olvenstedt – TSV Brettin-Rossdorf   5:4 (3:4)

Tore: 1:0 Felix Reuper (3.), 1:1 Maximilian Müller (4.), 2:1 Michael Frank (14.), 2:2 Luis Enrique Ehrenbrecht (23.), 3:2 Michael Frank (32.), 3:3 Maximilian Müller (35.), 3:4 Toni Robert Rähse (42.), 4:4 Michael Frank (65.), 5:4 Felix Reuper (69.)

„Das war nichts für schwache Nerven“.

Beide Teams von Beginn an mit offenen Visier, spielten nach vorn und erzielten viele Treffer. Germania steckte auch nach Pausenrückstand nicht auf und konnte das Spiel noch drehen. Damit gibt man die rote Laterne an die Gäste weiter. Glückwunsch Jungs und weiter so.

Germania spielte mit: Robert Herrmann, Michael Frank, Stefan Hallbauer (66. Habibou Wilfried Otto), Christoph Mucke, Phillip Komrowski, Matthias Meinecke, Niklas Thielemann (76. Michael Müller), Dominic Elling, Richard Hartmann, Bryan Julien Arndt (46. Germain Rosa), Felix Reuper 



21.10.23 II.Herren Stadtoberliga

Germania Olvenstedt II – SV Arminia MD II 1:4 (0:1)

Tore: 0:1 Herman Rister (34.), 1:1 Florian Bauch (53.), 1:2 Henning Fischer (66.), 1:3 Herman Rister (78.), 1:4 Michl Emil Raugust (82.)

„Heimniederlage gegen den SV Arminia II“.

Eine Stunde lang konnte man das Spiel offenhalten, danach machten die Gäste den Sack zu und nahmen die drei Punkte mit. Weiter geht’s Jungs. 

Germania II spielte mit: Lukas Hohenstein, Christoph Gehrke, Tristan Damitz (46. Elias Swigtkowski), Vico-Benjamin Elling, Fynn Jülich, Jan-Philip Heller (75. Robin Lukas Otto), Philipp Sevcov, Philip Hohenstein (46. Dominic Metzger), Tristan Münich (87. Felix Lüder), Robin Wirdel (66. Tari Swigtkowski), Florian Bauch



07.10.23 F-Jugend holt 3. Platz in Möser 

(mg) Am heutigen Nachmittag holte unsere F Jugend beim U8/U9-Turnier der TSG Grün Weiß Möser den 3.Platz. 

Nach drei Siegen und einer Niederlage holten wir den 2. Platz in der Vorrunde.

Im Halbfinale mussten man sich knapp Union Heyrothsberge mit 0:1 geschlagen geben.  

Im Spiel um Platz 3 konnten wir den FSV Barleben mit 3:0 besiegen. Alle Teilnehmer haben am Ende ein Trikot der Deutschen Nationalmannschaft bekommen. 

Danke für die Einladung an den tollen Gastgeber.



30.09.23 Alte Herren Stadtliga

Germania Olvenstedt – MSV Börde 1:1 (0:1)

Tore: 0:1 F.Raugust (27.), 1:1 A.Müller (52.)

„Ü35 spielt Unentschieden gegen Börde“.

Von Beginn an ein verteiltes Spiel. Die Gäste mit den besseren Chancen, gingen nicht unverdient in Führung.

Nach der Pause unsere Jungs am Drücker.

So erzielte man den verdienten Ausgleich und es war sogar mehr drin. Am Ende geht die Punkteteilung wohl in Ordnung. (Info: Nach 3 Minuten tauschte Germania die Trikots, denn im Alter kann man die Farben schlecht auseinanderhalten.)

Germania spielte mit: Maik Wende, René Müller, Mirko Schröter (51. Andy Müller), Martin Freiknecht, André Gumpert, Marco Wilke (66. Andrii Skarlupkyn), Sebastian Gasch (57. Helge Sander), Sven Schulze, Alexander Schönherr, Andreas Bode, Simon Weiß



23.09.23 I.Herren LK.2

BSV 79 Magdeburg – Germania Olvenstedt   3:3 (1:2)

Tore: 0:1 F.Reuper (3.), 1:1 T.Hartwig (8.), 1:2 F.Reuper (45.+1), 1:3 B.Arndt (65.), 2:3 M. Ousman Nouhoum (88.), 3:3 T.Bansemer (90.+1)

„Germania belohnt sich leider nicht“.

Am Ende mit nur einem Punkt kehrt Germania aus dem Käfig zurück.

In den letzten Spielminuten wurde ein möglicher Sieg leichtfertig verspielt. Dabei zeigte unser Team heute eine gute Mannschaftsleistung und hatte mehr verdient. Schade Jungs, weiter geht’s.
Germania spielte mit: Robert Herrmann, Michael Frank, Christoph Mucke, Phillip Komrowski, Matthias Meinecke, Niklas Thielemann, Dominic Elling, Richard Hartmann, Tari Swigtkowski (73. Phillip Kleinau), Florian Frost (64. Bryan Julien Arndt), Felix Reuper (86. Aabed Bahro)

Weitere Fotos findet ihr HIER.



15.09.23 I.Herren LK.2

Germania Olvenstedt – Post SV MD 0:3 (0:2)

Tore: 0:1 M.Lamm (4.), 0:2 0:3 S.Pindur (40. 65.)

„Klare Niederlage gegen die Post“.

Die Gäste von Beginn an besser im Spiel, konnten schnell in Führung gehen. Auch danach eine einseitige Partie. Der PSV machte das Spiel und konnte die verdiente Führung ausbauen. Unsere Jungs mühten sich, konnten aber die Niederlage nicht verhindern. Weiter geht’s.

Germania spielte mit: Robert Herrmann, Christoph Mucke, Phillip Komrowski, Aabed Bahro (39. Michael Frank), Matthias Meinecke, Niklas Thielemann, Germain Rosa (73. Phillip Kleinau), Dominic Elling, Richard Hartmann, Florian Frost, Bryan Julien Arndt (60. Tari Swigtkowski)



02.09.23 Alte Herren Stadtliga

Germania Olvenstedt – 1. FC Magdeburg 6:1 (2:1)

Tore: 0:1 M.Hesse (1.), 1:1 M.Freiknecht (15.), 2:1 D.Kuzak (17.), 3:1 R.Müller (55.), 4:1 A.Skarlupkyn (55.), 5:1 A.Gumpert (63.), 6:1 M.Freiknecht (75.)

„Sieg gegen den FCM“.

Zu Beginn verteiltes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten.

Das änderte sich nach dem Wechsel und Germania konnte einen klaren Sieg erzielen. Glückwunsch Jungs.

Germania spielte mit: Matthias Voigt, René Müller, Mirko Schröter, Martin Freiknecht, André Gumpert, Marco Ließfeld (63. Rayk Danker), Christoph Mucke, Marco Wilke, Sven Schulze (69. Holger Kloppotek), Denis Kuzak (50. Andrii Skarlupkyn), Andy Müller (67. Steven Eckhardt)



18.08.23 I.Herren LK.2

Germania Olvenstedt – SG B/W Niegripp 0:3 (0:2)

Tore: 0:1 J.Kliche (24.), 0:2 M.von der Weth (26.), 0:3 S.Peseke (61.) 

„Niederlage zum Auftakt“.
Olvenstedt von Beginn an besser, erspielte sich zwei gute Möglichkeiten, konnte diese aber nicht verwerten.

Dann die Trinkpause und ein anderes Spiel.

Die Gäste nutzten rigoros ihre Möglichkeiten und gingen nicht unverdient mit der Führung in die Pause. Nach dem Wechsel dann verteiltes Spiel. Germania ließ wieder Einschuss Möglichkeiten liegen, anders die Gäste. Niegripp machte den Sack zu und gewann verdient, wenn auch zu hoch.                  


Germania spielte mit: Robert Herrmann, Clemens Gathge (72. Phillip Kleinau), Christoph Mucke, Phillip Komrowski, Aabed Bahro, Matthias Meinecke, Niklas Thielemann, Germain Rosa, Richard Hartmann (61. Florian Frost), Habibou Wilfried Otto (72. Michael Müller), Felix Reuper (66. Michael Frank)